Breuss Massage

Die Ursachen für Rückenbeschwerden können sehr vielfältig sein. Häufig sind es verspannte Wirbelsäulenmuskulatur, oder degenerierte

Bandscheiben, welche Beschwerden hervorrufen. Die Breuss Massage ist eine sanfte Massage entlang der Rückenstreckermuskulatur.

Durch Streichungen und Dehnungen können Verspannungen gelöst und eine Streckung der Wirbelsäule ermöglicht werden. Das kann zu einer besseren Versorgung des Gewebes führen und eine Entlastung der Bandscheiben bewirken.

 

Die Massage wird mit Johanniskrautöl durchgeführt. Die Kombination von Rückenmassage und Johanniskrautöl während einer Breuss

Massage wirkt entstressend und kann stärkend für den Organismus sein. Die Breuss Massage eignet sich als sinnvolle Ergänzung zur Wirbeltherapie nach Dorn.

Ablauf einer Breuss Massage

 

Zu Beginn wird die Breuss Massage für kurze Zeit ohne Johanniskrautöl durchgeführt, um die Haut zu "reizen", d.h. durch die Reibung werden die Poren geöffnet. Anschließend wird Johanniskraut auf der Wirbelsäule verteilt und mit unterschiedlichen Massagegriffen Streichungen vom Beginn der Brustwirbelsäule zum Kreuzbein hin durchgeführt. Es folgt das Auflegen von Seidenpapier, wobei auch hier nochmals sanfte Streichungen durchgeführt werden. Das Seidenpapier fördert Wärme und das Johanniskrautöl kann tiefer ins Gewebe einwirken. Nach einer kleinen Ruhepause wird das Seidenpapier abgenommen und das restliche Johanniskrautöl einmassiert.

 

Dauert ca. 40 Minuten

Breuss Massage in Kombination mit der Wirbeltherapie nach Dorn

 

Die Breuss Massage eignet sich sehr gut als unterstützende Vorbereitung für die Wirbelkorrektur nach Dorn. Mit der Breuss Massage wird das Gewebe entlang der Wirbel gelockert, so dass eine Korrektur von Fehlstellung der Wirbel erleichtert werden kann.

 

Hinweis

Nach der Breuss Massage und Wirbeltherapie nach Dorn bitte ein oder zwei Gläser Wasser trinken und wenn es möglich ist, anstrengende körperliche Arbeit vermeiden.