Aufstellung

Eine Aufstellung oder Aufstellungsarbeit ist ein kreativer Ansatz, um einengende Lebensmuster erfahrbar und sichtbar zu machen. Das Thema bzw. das Anliegen wird über Hilfsmittel, wie Figuren, Kissen, Malen oder Schuhe, dargestellt. Das entstandene Bild zeigt die Dynamik (Verstrickungen, Emotionen,...) dahinter auf und eröffnet neue Blickwinkel. Die Aufstellung ist wie ein Spiegel, in dem Verborgenes sichtbar wird. Klarheit und Erkennen wird möglich.

Meine Arbeitsweise

Ich arbeite mit sichtbaren, gemalten Bildern auf einem Whiteboard, einer großen weißen Tafel. Das Thema oder der Konflikt wird symbolisch mit Farben, Formen und/ oder Wörtern dargestellt. Bei dieser Arbeit wird dem was ist spielerisch Raum geben. Alles kann/ darf sich zeigen und gefühlt werden. Gleichzeitig gibt es eine hilfreiche Distanz, um gut von außen auf das Thema schauen zu können. Ein begleitendes Gespräch unterstützt das Erkennen und lädt zur tieferen Bewusstwerdung ein.

 

Die Aufstellung kann mit Aura & Energiearbeit kombiniert werden.

Arbeitsfelder für eine Aufstellung

Gemeinsam im Gespräch erörtern wir das Thema. Mögliche Themen für eine Aufstellung können zum Beispiel sein: 

 

• Wandel und Krisen • körperliche Beschwerden •  Konflikte im Familienbereich • unverarbeitete Erlebnisse • Nebelfelder, blinde Flecken • Aufstellung von Organen • Neuorientierung • Lebensthemen, wie z. B. Beruf, Glück, Partnerschaft • in seine Kraft kommen • Chakren und Aura • Potenzialentfaltung • Ahnenaufstellung • Lebenslinie • innere Wesensanteile • Begegnung mit dem inneren Kind